Geschosse europ. Fertigung, .308 174grs FMJ BT; 500 Stk Geschosse europ. Fertigung, .308 174grs FMJ BT; 500 Stk

Geschosse europ. Fertigung, .308 174grs FMJ BT; 500 Stk

  • noch 1-3 Stück an Lager
  • Artikel-Nr.: Z121680
  • Preis: CHF 169,00
  • inkl. 8% MwSt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

Kategorie:

Beschreibung

Mit echtem Kupfermantel; 500er Pack

Artikel weiterempfehlen

Kontaktdaten

Bewertungen (1)

  • 1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen 1 Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Seite 1 von 1
Bewertungen sortieren nach

Gut geeignet für Stgw 57 Christof M., 03.06.2016

In den letzten Monaten habe ich verschiedene Munition als Ersatz für die Gewehrpatrone 11 wiedergeladen (Schweizer Ordonanzpatrone bis Ende 1980er Jahre). Basierend auf den auf Karabinern und Langgewehren verschossenen Ordonannzhülsen der Jahrgänge 1989-1992 habe ich mit 42,5gn des Pulvers RS52 Wiederladeversuche gemacht, um mich an ein Ersatzideal heranzutasten. Auf Stgw 57 verschossene Hülsen sind zu stark deformiert.
Dieses Geschoss hat sich als günstige und präzise Alternative zu teureren Herstellern bewährt. Die Streuung ist auf jeden Fall nicht grösser, als mit den wesentlich teureren Geschossen des Herstellers Sierra. Was im Stgw 57 überhaupt nicht funktioniert, ist die Verwendung von Geschossen mit Molybdän-Beschichtung. Sie verkleben anfangs Lauf und zünden nicht, weil der Verschluss blockiert. Aber die Moly-beschichteten Patronen habe ich nicht bei Munitionsdepot gekauft. Wichtig ist meiner Meinung nach auch, Geschosse mit dem Gewicht von 174gn zu verwenden, was dem Originalgewicht des GP-11 Geschosses entspricht. Mit leichteren Geschossen bekundete meine Waffe etwas Mühe. Die Hülsenlänge ist nicht der entscheidende Faktor. Meine Hülsen waren in den Tests zwischen 54,5mm und 56mm lang. Das macht aber für die Funktion keinen wesentlichen Unterschied. Nur der Factory Crimp ist unterhalb von 55mm Hülsenlänge etwas knapp. Der ist aber wichtig, falls die Patrone nach Störung entladen werden muss. Sie wird ohne Crimp aus der Hülse gerissen, was eine mittlere Schweinerei und ein steckengebliebenes Geschoss im Lauf bewirkt (auf keinen Fall weiterschiessen, sondern Geschoss von Vorne mit Putzstock vorsichtig in Richtung Patronenlager ausstossen).

Ähnliche Artikel